Sylvie Meis (37) und Daniel Hartwich (37) hießen am Freitagabend zum zweiten Mal das Publikum zu Hause vor den Fernsehern und im Studio in Köln zu Stepping Out willkommen. Sieben prominente Paare zeigten, was sie als Tanzduos zu bieten haben und holten sich Lob und Kritik von der altbekannten Let's Dance-Jury rund um Jorge Gonzalez (48), Motsi Mabuse (34) und Joachim Llambi (51) ein. Klingt nach einem gelungenen Abend? Eigentlich schon, nicht jedoch für den Sender, denn allzu viele Zuschauer waren nicht an der Pärchentanzshow interessiert.

RTL / Stefan Gregorowius

Im Gegensatz zur Vorwoche, in der die Show Premiere feierte, schalteten deutlich weniger Fernsehende ein. In der Zielgruppe verbuchte "Stepping Out", so berichtet DWDL, nur noch 10,6 Prozent, das entspricht gerade einmal 950.000 Zuschauern. Insgesamt schalteten 2,66 Millionen Interessierte ein. In Woche eins verbuchte man noch ein Gesamtpublikum von 2,98 Millionen Fans. Diese Werte liegen unter dem RTL-Senderschnitt. Dabei gibt es doch nicht wirklich große Unterschiede zu "Let's Dance" - nur der Profi auf dem Parkett fehlt.

Sylvie van der Vaart und Daniel Hartwich
RTL / Stefan Gregorowius
Sylvie van der Vaart und Daniel Hartwich

Mit Star Wars auf ProSieben hatte die Tanzshow natürlich auch eine starke Konkurrenz. Der Film konnte problemlos den Tagessieg einholen. Auch die "Superkids" auf Sat.1 konnten überzeugen.

Joachim Llambi, Jorge Gonzalez und Motsi Mabuse
RTL / Stefan Gregorowius
Joachim Llambi, Jorge Gonzalez und Motsi Mabuse

Alle Infos zu "Stepping Out" im Special bei RTL.de.