Ena Kadic (✝26), auch bekannt als Miss Austria 2013, kam bei einem tragischen Unfall ums Leben, der Grund des Unglücks ist nach wie vor ungeklärt. Da mittlerweile die Obduktion abgeschlossen werden konnte, soll am Samstag nun die Beerdigung stattfinden.

Ena Kadic
missaustriacorporation / Instagram
Ena Kadic

Die sterblichen Überreste des Models können beigesetzt werden, weil die Untersuchungen des Leichnams der hauptberuflichen Modeverkäuferin keine weiteren Aufschlüsse über den Unfallhergang mehr liefern können. Die Zeremonie mit anschließender Trauerfeier wird in Anwesenheit vieler österreichischer Prominenter stattfinden, wie die Zeitung Die Krone berichtet. Auch Schönheitsköniginnen und -könige seien eingeladen, darunter beispielsweise Philipp Knetz, der im gleichen Jahr wie Ena den größten Beauty-Contest des Landes gewann. Der Schönling verabschiedete sich von seiner Ex-Freundin und Kollegin bereits mit rührenden Worten auf seinem offiziellen Facebook-Account: "Mit Tränen in den Augen danke ich dir für alle gemeinsam erlebten Sekunden", schrieb er zu einem Erinnerungsfoto. Auch Miss Austria 2000, Patricia Kaiser, zeigte sich fassungslos und postete: "Danke, wundervoller Engel, im Herzen wirst du immer bei uns sein."

Ena Kadic
ActionPress
Ena Kadic

Der Abschied von Ena soll am kommenden Samstag um 13:00 Uhr in Innsbruck stattfinden.

Ena Kadic
facebook.com/Philipp.Knefz
Ena Kadic
Ena Kadic
facebook.com/misspatriciakaiser
Ena Kadic