Der tragische Unfalltod der ehemaligen "Miss Austria" Ena Kadic versetzt nicht nur Österreich in einen Schockzustand. Nun wurde die Schönheit in ihrem Heimatland beerdigt und all ihre Lieben konnten Abschied nehmen.

Ena Kadic
ActionPress
Ena Kadic

Wie die österreichische Zeitung Krone berichtete, wurde die gebürtige Bosnierin Ena Kadic nach islamischer Tradition beigesetzt. Nachdem das Totengebet und eine Ansprache des muslimischen Geistlichen auf bosnisch und deutsch erfolgte, erinnerte der Imam an das Leben des Models, das als Kriegsflüchtling mit ihrer Familie nach Tirol kam. Er betonte, dass Ena trotz des plötzlichen Ruhms immer bodenständig geblieben sei.

Getty Images

Nicht nur ihre Angehörigen, sondern auch Freunde aus der Schulzeit und viele Bekannte wollten von der 26-Jährigen Abschied nehmen. Auch einige ihrer Miss-Kolleginnen erwiesen Kadic die letzte Ehre, darunter die ehemalige Miss-Austria Patricia Kaiser und Gewinnerinnen der Miss-Tirol-Wahlen.

Ena Kadic
facebook.com/misspatriciakaiser
Ena Kadic

Die Frage nach dem Warum beschäftigt nach wie vor das Ermittlerteam. Ena soll beim Joggen von einer Aussichtsplattform ausgerutscht und über 30 Meter in die Tiefe gestürzt sein. Trotz Notoperation erlag sie ihren schweren Verletzungen im Krankenhaus.