Erst sieben Jahre ist sie alt, doch die Show-Bühne des Formates Das Supertalent rockte Lara wie eine ganz große. Ihr Vorbild: Helene Fischer (31). Der sah sie nicht nur unglaublich ähnlich, sondern sie könnte ihr durchaus ernstzunehmende Konkurrenz bereiten - zumindest wenn es nach Dieter Bohlen (61) geht. Nicht nur ihr selbstgemaltes Bild kam gut an, auch gesanglich konnte sie überzeugen. Ein großes Kompliment, vor dem Poptitan hatte die kleine Lara nämlich besonders große Angst.

RTL / Frank Hempel

Etwas schüchtern schlich sie sich auf die Bühne, blieb kurz stehen, um ihrer Familie zu winken, dann wagte sie den Schritt vor die Jury. Im Gespräch mit Dieter stotterte sie. Kein Wunder, bereits im Vorfeld zur Sendung machte sie große Augen, als sie ihm zum ersten Mal gegenüberstand. Kurz vorher hatte sie verkündet: "Ich habe vor Dieter ein bisschen Angst." Doch diese Angst war völlig unbegründet. Nach einigen Scherzen des Poptitans und einem herzlichen "Du siehst ja auch so ein bisschen aus wie Helene, in ein paar Jahren steckst du sie in die Tasche" wartete ihr großer Auftritt. Den Helene-Song "Ich will immer wieder dieses Fieber spür'n" performte Lara mit Bravour, ihre Performance wirkte durchdacht, ihre Furcht war wie weggeblasen.

Inka Bause, Dieter Bohlen und Bruce Darnell
RTL / Stefan Gregorowius
Inka Bause, Dieter Bohlen und Bruce Darnell

"Kleine Lady Lara, du hast die Bühne hier gerockt", fasste Bruce (58) ihren großen Auftritt zusammen. Und auch von Dieter folgten herzliche und überraschende Worte. "Du lässt total los, gibst Gas, hast die Töne getroffen. Das war wirklich große Klasse." Die Bilanz: Dreimal Ja! In den großen Shows darf sie sich erneut beweisen. Laras ganz persönliches Fazit: "Vorher hatte ich vor Dieter ein bisschen Angst, dann haben wir uns angefreundet. Dann hatte ich keine Angst mehr." Großartig, Mini-Helene!

RTL / Frank Hempel