Nach den schrecklichen Anschlägen am Freitagabend in Paris während des Länderspiels zwischen Frankreich und der deutschen Nationalmannschaft hat das DFB-Team die Nacht im Stadion verbracht. Aus Sicherheitsgründen verweilten die Fußballer bis zum frühen Morgen im Stade de France. Nun konnte das Team das Stadion verlassen und soll unverzüglich die Heimreise antreten, wie tagesschau.de berichtet. Statt wie geplant am Sonntagmittag nach Hannover zu fliegen, soll es schon heute Vormittag mit dem Flieger nach Frankfurt gehen.

Franck Fife / Getty Images

Nachdem auch in unmittelbarer Nähe des Stadions Explosionen ausgelöst worden waren, sollten Fans und Fußballer umgehend evakuiert werden. Die Deutsche Fußballnationalmannschaft soll Berichten zufolge die ganze Nacht in den Katakomben ausgeharrt haben. Am frühen Samstagmorgen habe sich das Team schließlich von dort aus auf den Weg in Richtung Flughafen Charles de Gaulle begeben. Eine Polizeieskorte habe es mit Blaulicht begleitet.

AEDT/WENN.com

Nun sollen Joachim Löw (55) und Co. auf ein Flugzeug warten, das sie am Vormittag von Frankreich nach Frankfurt bringt. Eigentlich war es geplant, ab Sonntag nahe Hannover für das nächste Länderspiel am Dienstag gegen die Niederlande zu trainieren. Ob dieses Spiel überhaupt stattfindet, ist zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt.

ARD