Große Sorge um Sinead O'Connor (48): Die Sängerin postete auf Facebook einen Eintrag, in dem sie davon sprach, eine Überdosis genommen zu haben. Handelte es sich dabei um einen Abschiedsbrief? Nur kurze Zeit nach dem Post suchte die Polizei den Aufenthaltsort der Musikerin auf - und gaben zunächst einmal Entwarnung.

Sinéad O'Connor
WENN
Sinéad O'Connor

Dies vermeldet zumindest das irische Online-Nachrichtenmagazin BreakingNews. Demnach habe die irische Polizei die Sängerin gefunden. Sie soll laut Aussage der Beamten "gesund und munter" sein. Zur Stunde soll sie dennoch medizinisch betreut werden. Bestätigt ist diese Meldung zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch nicht. Auch das Management der Sängerin, die in den Achtzigern mit "Nothing Compares 2 U" einen großen Hit landete, konnte sie laut Billboard noch nicht erreichen.

Sinéad O'Connor
WENN
Sinéad O'Connor

Es bleiben also weiterhin bange Stunden für Sineads Fans. Denn bislang ist auch noch nicht einmal klar, ob es sich bei besagtem Facebook-Post tatsächlich um einen Abschiedsbrief handelt oder nur um einen verzweifelten Hilferuf der Sängerin.

Sinéad O'Connor
WENN
Sinéad O'Connor