Die gestrige Dschungelcamp-Abstimmung hielt gleich zwei Überraschungen bereit: Mit Brigitte Nielsen (52) musste nicht nur die Favoritin die Segel streichen, auch Jürgen Milski (52) musste zum ersten Mal zittern. Obwohl der ehemalige Big Brother-Star als heimlicher Publikumsfavorit in den Urwald zog, ging der Ballermann-Export im täglichen Geschehen doch eher unter. Und siehe da: In der heutigen Sendung beginnt er plötzlich heftig zu pöbeln. Hat da etwa jemand Angst vor dem Dschungel-Exit?

Jürgen Milski
RTL / Stefan Menne
Jürgen Milski

"Hat sie in der letzten Zeit zu viel Vakuum gezogen", fragte sich Jürgen im Dschungeltelefon und zog in Bezug auf Sophia Wollersheim (28) ordentlich vom Leder. Nach 13 Tagen im Urwald-Koma erwacht die sonstige Stimmungskanone auf einmal wieder zum Leben und ranzt sämtliche Dschungel-Kollegen mit ausgesprochen großem Einsatz an. Wurde da etwa jemand wachgerüttelt, als er bei der letzten Verkündung des Publikumsvoting um sein Verbleiben im Camp zittern musste? Obwohl Jürgen immer wieder betont, dass er nicht wegen der Krone im Urwald ist, meldet sich jetzt offensichtlich doch der Ehrgeiz des 52-Jährigen.

Sophia Wollersheim
Dschungelcamp, RTL
Sophia Wollersheim

Doch das "Big Brother"-Urgestein sollte mit seinem Tatendrang besser vorsichtig sein. Denn beim Publikum kommt seine plötzliche Rüpel-Attitüde gar nicht gut an: "Heiße Tränen der Erleichterung rinnen meine Wange hinab. Kurz vorm Staffelschluss ist mir Jürgen doch noch unsympathisch geworden", findet ein Twitter-User deutliche Worte. Es wird sich zeigen, wie weit Jürgen mit seiner Pöbelstrategie noch kommt.

Jürgen Milski
RTL / Stefan Gregorowius
Jürgen Milski