Das Berliner Landgericht erhebt schwere Vorwürfe gegen die ehemalige Big Brother-Teilnehmerin Natalie. Am kommenden Montag muss sie sich wegen versuchten Mordes vor dem Richter verantworten. Es könnte zu einer lebenslangen Haftstrafe für die Blondine kommen.

Natalie Langer
Patrick Hoffmann/WENN.com
Natalie Langer

Gegenüber Promiflash bestätigt das Gericht die Anklagepunkte und erklärt, worum es in dem Fall genau geht: "Es geht da um einen Verkehrsunfall, bei dem sie stark alkoholisiert eine Person schwer verletzt haben soll. Der Angeklagten wird darüber hinaus vorgeworfen, erkannt zu haben, dass diese Person sehr schwer verletzt ist und trotzdem weitergefahren zu sein und keine Hilfe geholt zu haben, obwohl ihr dabei bewusst war, dass die Person würde versterben können. Das ist der Vorwurf des versuchten Mordes." Wegen Verschleierung fällt die Anklage für das TV-Gesicht drastischer aus. Hätte sie Hilfe geholt, wären die Anklagepunkte geringer gewesen.

Natalie Langer
WENN
Natalie Langer

Doch nicht nur das, auch Natalies Verlobter wird vor Gericht geladen: "Darüber hinaus wird der Angeklagten vorgeworfen, das Unfallfahrzeug beiseite geschafft zu haben nach dem Unfall. Und zwar soll sie es mithilfe ihres Verlobten nach Polen verbracht haben." Es werden mehrere Vorwürfe gleichzeitig verhandelt.

Natalie Langer
Patrick Hoffmann/WENN.com
Natalie Langer