Anfang Februar machte Wrestling-Legende Bret Hart ein schockierendes Geständnis: Er ist an Prostata-Krebs erkrankt. Die Fans von "The Hitman", wie Brets Spitzname zu aktiven Zeiten noch war, zeigten sich von dieser Nachricht schockiert, bangten um das Wohl ihres Lieblings. Doch das muss mittlerweile offenbar gar nicht mehr sein, denn wie ein guter Freund des Ex-Sportlers verriet, soll Bret Hart den Krebs besiegt haben.

Bret Hart
Instagram/ brethitmanhart
Bret Hart

In der The Guns Show im Radio wurde der ebenfalls ehemalige Wrestler zur Gesundheit seines Freundes und Ex-Kollegen Bret befragt. Doch er hatte nicht etwa schlechte Neuigkeiten zu verkünden, ganz im Gegenteil: Bei einem kürzlichen Schriftverkehr zwischen den beiden habe Jim erfahren, dass sich Bret wieder bester Gesundheit erfreue. "Sie haben den Krebs entfernt, indem sie seine Prostata entfernt haben. Sein Krebs ist nun kein Thema mehr, Gott sei Dank", erklärte der 64-Jährige weiter.

WENN

Somit seien alle Probleme rund um den Zustand des Ringkämpfers gelöst. "Also das sind die guten Neuigkeiten zu Bret Hart", betonte Jim abschließend noch einmal.

Bret Hart
Instagram/ brethitmanhart
Bret Hart