Katie Price (37) machte in letzter Zeit vor allem mit den Model-Plänen ihrer minderjährigen Tochter von sich reden, jetzt sorgt sie mit einem ehrlichen Geständnis über ihren behinderten Sohn für Gesprächsstoff. Sie war drei Mal kurz davor, ihn abzutreiben.

Katie Price und ihre Kinder
Instagram/Officialkatieprice
Katie Price und ihre Kinder

"Drei Mal saß ich dort mit anderen Frauen im Kittel. Und man wusste, warum man dort war", erinnerte sie sich in der britischen Talkshow Loose Women an ihren Besuch in einer Klinik. "Aber jedes Mal brachte ich es einfach nicht übers Herz", führte sie fort. Zu diesem Zeitpunkt wusste sie nicht, dass ihr Kind behindert war. Die mittlerweile fünffache Mutter hatte andere Beweggründe: "Ich dachte mir: 'Ich bin jung und bin mit dem Typen nicht mehr zusammen.' Ich wusste nicht, was mit meiner Karriere passieren würde. Aber dann habe ich mir gesagt: 'Scheiß drauf, ich werde Geld verdienen. Ich werde es riskieren und es durchziehen."

Princess Tiaamii, Harvey Price und Junior Savva Andre
Nicht vorhanden
Princess Tiaamii, Harvey Price und Junior Savva Andre

2003 bekam sie ihr erstes Kind. Vater des Babys war Dwight Yorke, Fußballnationalspieler von Trinidad und Tobago. Harvey kam blind zur Welt und leidet an Autismus und dem Prader-Willi-Syndrom.

Katie Price und Princess Tiaamii
Lia Toby/WENN.com
Katie Price und Princess Tiaamii

"Sie machen ein Ultraschallbild und man hört einen Herzschlag", erinnert sich Katie weiter. Sie war so gerührt, dass sie sich drei Mal bewusst gegen eine Abtreibung entschied. Warum Katie Price mit ihrer kleinen Tochter für einen Skandal sorgte, erfahrt ihr im Video am Ende des Artikels.