Ups, peinlich! Der kleine Sohn von Rapper Tyga (26) und dessen Ex Blac Chyna (28) ist mit seinen drei Jahren gerade in einem Alter, in dem er mit Vorliebe alles nachquasselt, was ihm so zu Ohren kommt. Da ist es ein bisschen ungünstig, dass sein Vater sein Geld unter anderem damit verdient, Schimpfworte aneinanderzureihen und der süße King Cairo manchmal dabei ist. In der Vorschule des Kleinen kam es deshalb jetzt zu einem unangenehmen Zwischenfall.

King Cairo
Instagram/kinggoldchains
King Cairo

Fluchende Kinder werden dort natürlich ganz und gar nicht gerne gehört - das gilt natürlich auch im Falle des Sprösslings von Rapper Tyga. Und so klingelte eines Tages das Telefon des 26-jährigen Musikers."Sie riefen mich an und erklärten mir: 'Ihr Sohn läuft durch die Gegend und sagt das B-Wort", verriet der On-Off-Freund von Realitystar Kylie Jenner (18) während eines Interviews mit Hollywood Today. Gemeint ist das englische Wort "bitch", zu Deutsch: Zicke, Schlampe, Miststück. Hoppla, in den Mund eines Dreijährigen gehört das aber nun wirklich nicht. "Ich habe gefragt, wo er das gehört hat und die aus der Schule sagten, er hätte gemeint: 'Mein Daddy sagt das, wenn er im Studio ist."

King Cairo
Pacific Coast News/WENN.com
King Cairo

Der Herr Papa ist also Schuld, auch wenn er eigentlich entgegenzuwirken versucht. "Ich probiere, ihn aus dem Studio fernzuhalten und keine Songs zu spielen, wenn er dabei ist, weil er so was eben macht. Aber na ja, das passiert halt."

Blac Chyna, Tyga und King Cairo
Splash News
Blac Chyna, Tyga und King Cairo

Wenn King Cairo bei seiner Mutter Blac Chyna ist, kann Tyga sich voll uns ganz der "vulgären" Musik widmen. Im Video am Ende des Artikels seht ihr ihn bei seinem letzten Besuch in Deutschland.