Hollywood-Schauspieler Ben Affleck (44) verdient sich mit dieser Aktion den Titel "Coolster Dad überhaupt" – zumindest für seine Töchter Violet (10) und Seraphina (7). Denn der Oscar-Preisträger erfüllte seinen kleinen Prinzessinnen ihren allergrößten Wunsch: Die 10-Jährige und ihre drei Jahre jüngere Schwester durften ihr Idol Taylor Swift (26) treffen.

Taylor Swift auf der "Tommynow Women's Fashion Show" in New York
Getty Images/ Gustavo Caballero
Taylor Swift auf der "Tommynow Women's Fashion Show" in New York

Als der Ehemann von Jennifer Garner (44) mit seinen zwei Mädels gemeinsamen das Konzert von TayTay in Los Angeles besuchte, hatte er für Violet und Seraphina noch ein Mega-Überraschung in petto: Nach der Show durften die kleinen Fan-Girls Backstage ihre Lieblingssängerin höchstpersönlich treffen, wie der 44-Jährige jetzt gegenüber Entertainment Tonight verriet.

Ben Affleck und Jennifer Garner auf der Oscar-Verleihung in West Hollywood
Getty Images/ Pascal Le Segretain
Ben Affleck und Jennifer Garner auf der Oscar-Verleihung in West Hollywood

"Ich habe meine zwei Mädchen Taylor Swift vorgestellt. Es war für sie, als würde Gott auf die Erde kommen und über das Wasser laufen. Sie haben kein Ton heraus bekommen. Sie waren wie eingefroren", erzählt der Batman-Darsteller lachend. Es scheint, als hätten nicht nur seine süßen Töchter eine Menge Spaß gehabt, sondern auch der Super-Daddy.

Ben Affleck auf der "Suicide Squad"-Premiere in London
Getty Images/ Chris Jackson
Ben Affleck auf der "Suicide Squad"-Premiere in London

Bens Ehefrau Jennifer Garner soll Gerüchten zufolge wieder schwanger sein. Mehr dazu, erfahrt ihr im Video hier: