Donald Trump (70) hat sein Halloween-Kostüm scheinbar schon gefunden. Er trägt dieses Jahr offenbar ein Nervenkostüm – und zwar ein ganz dünnes! Anders ist sein jüngster Ausraster nicht zu erklären. In den letzten Wochen kamen wiederholt Details über sexistische Aussagen und sogar zu Übergriffen gegen Frauen an die Öffentlichkeit. Im jüngst veröffentlichten Skandal-Mitschnitt aus dem Jahr 2005 hat er zum Beispiel damit angegeben, seine Bekanntheit dafür zu nutzen, Frauen im Intimbereich zu betatschen. Der US-Präsidentschaftskandidat spielte die Aussagen herunter. Jetzt brannten ihm jedoch mal wieder die Sicherungen durch. Nach einer Satire-Nummer in einer der bekanntesten amerikanischen Late-Night-Shows macht er seinem Ärger in den sozialen Netzwerken Luft!

Donald Trump in Cincinnati
Ty Wright / Freier Fotograf / Getty Images
Donald Trump in Cincinnati

Schauspieler Alec Baldwin (58) parodiert bei "Saturday Night Live" derzeit Trump und nahm ihn in verschiedenen Sketchen aufs Korn. Das passte dem Unternehmer überhaupt nicht. Auf Twitter schimpfte Trump im Anschluss über die Sendung: "Ich habe mir den Anschlag auf mich von 'Saturday Night Live' angesehen. Zeit, diese langweilige und unlustige Show in Rente zu schicken. Alec Baldwins Darstellung stinkt."

Donald Trump und Alec Baldwin in Beverly Hills
Frazer Harrison / Staff / Getty Images
Donald Trump und Alec Baldwin in Beverly Hills

Trump scheint bei aller Kritik jedoch vergessen zu haben, dass er die Show vor nur elf Monaten noch selbst als Gast-Moderator selbst präsentierte! Seine Wut richtet sich jedoch ohnehin gegen die gesamte Medienlandschaft: "Die Medien manipulieren die Wahl", schrieb er weiter. Dass seine Konkurrentin Hillary Clinton (68) in der Show ebenso durch den Kakao gezogen wird, ließ er bei seinen Anschuldigungen übrigens unter den Tisch fallen.

Donald Trump in West Palm Beach
Joe Raedle / Staff / Getty Images
Donald Trump in West Palm Beach

"Saturday Night Live" ist ein Urgestein der amerikanischen Comedy und existiert seit 1975. Neben einer zehnköpfigen Stammbesetzung treten in jeder Folge auch prominente Gäste auf und witzeln auf der Live-Bühne.