Anton "Toni" Vogel aus dem Club der roten Bänder ist ein Autist: Mimik, Gestik, Ironie – überhaupt andere Menschen – sind für ihn oft schwer zu verstehen. Eine solche Rolle gut darzustellen, das ist eine Herausforderung, die Ivo Kortlang bravourös meistert. Wie er sich auf diesen schwierigen Part vorbereitet hat, verrät der CdrB-Jungstar jetzt im Promiflash-Interview.

Timur Bartels und Ivo Kortlang
Facebook/Timur Bartels
Timur Bartels und Ivo Kortlang

Um die Besonderheiten von Autisten besser zu verstehen, traf sich Ivo mit einem Betreuer, der schon 20 Jahre Erfahrung hat. "Er hat mir ganz viele Geschichten erzählt", berichtet Ivo und erzählt weiter: "Im Autismus gibt es ja ein breites Spektrum, wie sich das äußern kann." Dass sich eine gute Vorbereitung lohnt, hat schon vor fast 30 Jahren Dustin Hoffman (79) bewiesen, als er für seine Rolle in "Rain Man" an der Seite von Tom Cruise (54) einen Oscar einheimste. Hoffman arbeitete ebenfalls mit Spezialisten zusammen, traf sich sogar mit den Familien von Betroffenen.

Filmszene aus "Rain Man": Dustin Hoffman (l.) und Tom Cruise
Everett Collection (ActionPress)
Filmszene aus "Rain Man": Dustin Hoffman (l.) und Tom Cruise

Auch Ivos Aufwand hat sich bezahlt gemacht. "Ich bin ans Set gekommen und die Rolle Toni war sofort wieder da", erzählt Ivo stolz vom Drehstart der zweiten Staffel. Die neuen Folgen vom "Club der roten Bänder" starten am 7. November auf Vox.

Tim Oliver Schultz, Damian Hardung, Timur Bartels und Ivo Kortlang
Vox / Martin Rottenkolber
Tim Oliver Schultz, Damian Hardung, Timur Bartels und Ivo Kortlang

Die Geschichte knüpft unmittelbar an das Ende der ersten Staffel an, wo es eine große Überraschung für den CdrB gab: Das jüngste Mitglied, Hugo, erwachte nach mehr als zwei Jahren aus dem Koma. In den neuen Folgen zeigt sich dann, wie er seinen Weg zurück ins Leben findet. Mehr über Ivo und seine Rolle des Toni Vogel im "Club der roten Bänder" seht ihr im Video.