Die erste Staffel der deutschen Dramedy-Serie Club der roten Bänder gehörte zu den größten TV-Überraschungen im vergangenen Jahr. Etliche Preise und hohe Einschaltquoten machten die Vox-Produktion zum Mega-Hit und die Schauspieler um Tim Oliver Schultz (28) zu Stars. Schnell wurde eine zweite Staffel bestellt um an diesen Erfolg anzuknüpfen. Doch ein solcher Triumph bringt auch eine Menge Erwartungen mit sich.

Tim Oliver Schultz im November 2016 bei den "GQ"-Awards in Berlin
Patrick Hoffmann/WENN.com
Tim Oliver Schultz im November 2016 bei den "GQ"-Awards in Berlin

Der Leo Roland-Darsteller sprach mit dem Magazin Closer über den Druck : "Der war zu Beginn der Dreharbeiten für die aktuelle Staffel schon sehr groß. Viele Leute erwarten was von einem. Und wir hoffen alle, dass wir das erfüllen können. Man hat ja schließlich nach der ersten Staffel viele Preise und Respekt gewonnen." Doch kein Grund zur Sorge, denn auch die zweite Staffel ist ein Quoten-Erfolg.

Der Cast von "Club der roten Bänder" bei einem Fototermin im Oktober 2016 in Köln
WENN
Der Cast von "Club der roten Bänder" bei einem Fototermin im Oktober 2016 in Köln

Versagensängste bleiben aber trotzdem: "Man will nicht schlechter sein als vorher. Das ist klar. Viele Schauspielkollegen wissen auch um den Erfolg – und dass, wenn man jetzt versagen würde, man vielleicht doch nur eine Eintagsfliege wäre", erzählt der 28-Jährige.

Tim Oliver Schulz im Mai 2016 bei einer Veranstaltung in Berlin
AEDT/WENN.com
Tim Oliver Schulz im Mai 2016 bei einer Veranstaltung in Berlin

Wie sich beispielsweise Serienkollege Damian Hardung (18) auf seine Rolle vorbereitet, erfahrt ihr hier: