Trauriger Abschied! Am vergangenen Donnerstag wurden Carrie Fisher (✝60) und ihre Mutter Debbie Reynolds (✝84) im engsten Familienkreis auf einem Friedhof in Los Angeles beerdigt. Nun wurde bekannt, wie die letzte Ruhestätte von Carrie aussieht: Die Asche der Schauspielerin wurde in einer gigantischen Prozac-Pille beigesetzt!

Im Gespräch mit Entertainment Tonight erklärte Carries Bruder Todd Fisher (58) die ungewöhnliche Urne: "Zu Carries Lieblingsstücken gehörte eine riesige Prozac-Pille, die sie sich vor vielen Jahren gekauft hatte", erzählte der 58-Jährige. "Sie liebte es und bewahrte es Zuhause auf. Billie und ich hatten das Gefühl, dass es das gewesen wäre, was auch sie gewollt hätte", begründete Todd die Entscheidung für das kuriose Gefäß. Die tragische Ironie: Prozac ist ein Arzneimittel gegen Depressionen. Carrie ging in Interviews offen damit um, an der Krankheit zu leiden.

Für Carries Tochter Billie Lourd (24) ist es eine besonders schwere Zeit: Sie musste sich von ihrer geliebten Mutter und ihrer Oma Debbie Reynolds verabschieden. Debbie war einen Tag nach ihrer Tochter an den Folgen eines Schlaganfalls verstorben.

Wie die Promis von der Hollywood-Legende Abschied nahmen, erfahrt ihr im Video.

Carrie Fisher beim Venice International Film Festival 2013
Getty Images
Carrie Fisher beim Venice International Film Festival 2013
Carrie Fisher, Debbie Reynolds und Billie Lourd bei den 21. Screen Actors Guild Awards, Januar 2015
Getty Images
Carrie Fisher, Debbie Reynolds und Billie Lourd bei den 21. Screen Actors Guild Awards, Januar 2015
Carrie Fisher, Schauspielerin
Getty Images
Carrie Fisher, Schauspielerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de