Wer gedacht hat, dass die Promis es in der ersten Dschungelcamp-Folge der elften Staffel ruhig angehen lassen, hat die Rechnung ohne Florian Wess (36) gemacht. Der nutzte seinen ersten Auftritt gleich dazu, einen Mitstreiter zu kritisieren.

Bevor es für die Teilnehmer ins Camp ging, hieß es Kennenlernen! Doch während die einen sich gegenseitig ausfragten, zog der Designer ordentlich vom Leder. Als Alexander Keen (34) ihn begrüßen wollte, ging Florian direkt in Angriffsstellung und legte los: "Ich kann das nicht verstehen, dass jemand wie du, der zwei Bachelor mit Eins hat, sich so nackt in der Dusche zeigt und von seinem Prügel redet. Das ist doch unterstes Niveau! Ich habe noch nie jemanden erlebt, der so schnell so ’famous’ werden will wie du!"

Honey ließ die Tirade aber relativ kalt. Der hatte sich nämlich eine Erklärung für Florians Wutausbruch zurechtgelegt: "Man hat gemerkt, dass er den Text auswendig gelernt hat und Angst hat, dass ich ihm die Show stehle!" Eins steht nach all dem fest: BFFs werden die beiden wohl eher nicht!

Wie fandet ihr Florians Aktion? Stimmt im Voting ab!

Gina-Lisa Lohfink im Jahr 2008 in Berlin
Getty Images
Gina-Lisa Lohfink im Jahr 2008 in Berlin
Alexander Keen in München 2017
Getty Images
Alexander Keen in München 2017
Wie kam Florians Wut-Rede bei euch an?962 Stimmen
676
Gut, er hat zu 100% recht!
286
Das ging gar nicht! Der ist total neidisch auf Honey.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de