Paukenschlag beim FC Bayern München. Kapitän Philipp Lahm (33) gab sein Karrierende bekannt. Seinen Vertrag bis 2018 erfüllt er in Absprache mit dem Klub nicht mehr. Ende der Saison ist Schluss. Eine weitere Überraschung: Lahm schlägt außerdem das Amt als neuer Sportdirektor der Bayern aus. Jetzt spricht Uli Hoeneß (65) erstmals über die Absage!

Für den Aufrichtsratsboss verändert sich dadurch nicht viel: "Für Philipp Lahm bleibt die Tür bei uns offen. Ich kann mir vorstellen, dass er eines Tages beim FC Bayern arbeitet." Das erzählt er jetzt der Funke Mediengruppe. Intern waren die Entscheidungen schon seit letzter Woche bekannt. Alle Beteiligten wollten aber noch das DFB-Pokal-Spiel am vergangenen Mittwoch gegen den VfL Wolfsburg abwarten.

Während sich Hoeneß sehr versöhnlich gibt, reagiert Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge (61) auf der Bayern-Homepage ziemlich harsch auf Lahms Bekanntgabe: "Der FC Bayern München ist überrascht über das Vorgehen Philipp Lahms und seines Beraters. Ende vergangener Woche hat er uns mitgeteilt, dass er derzeit nicht für eine Position in der sportlichen Leitung zur Verfügung stehen und seinen bis zum 30. Juni 2018 laufenden Lizenzspieler-Vertrag vorzeitig zum Saisonende auflösen möchte."

Vielleicht möchte Philipp Lahm nach 20 Jahren beim FC Bayern ja auch einfach erstmal eine Pause vom Verein. Was meint ihr? Stimmt im Voting ab!

Philipp Lahm, FC Bayern MünchenImaginechina / Splash News
Philipp Lahm, FC Bayern München
Karl-Heinz Rummenigge in DüsseldorfMaja Hitij / Getty
Karl-Heinz Rummenigge in Düsseldorf
Philipp Lahm (Mitte) nach dem Gewinn des Weltmeistertitel im Juli 2014 in BrasilienClive Rose/Getty Image
Philipp Lahm (Mitte) nach dem Gewinn des Weltmeistertitel im Juli 2014 in Brasilien
Kehrt Philipp Lahm irgendwann zu den Bayern zurück?2087 Stimmen
1393
Ja, er gönnt sich nur eine Pause
694
Nein, das war es für ihn


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de