Es ist wieder Berlinale-Zeit! Die Filmfestspiele in der Hauptstadt locken nicht nur absolute Megastars auf den roten Teppich und die vielen Partys im Anschluss, sondern auch schillernde Newcomer. Darunter auch Model Leila Lowfire, die die Blicke bei der "Place to B-Party" definitiv auf ihrer Seite und vor allen Dingen in ihrem Ausschnitt hatte!

Bei der Outfitwahl für das Abendprogramm rund um die Berlinale hatte Leila Lowfire am Wochenende wie gewohnt nicht mit ihren Reizen gegeizt. Ihre tief ausgeschnittene Glitter-Robe bot den anwesenden Fotografen einen betörenden Blick auf ihren prominenten Vorbau – den kennt man schließlich spätestens seit Herbst vergangenen Jahres. Die Erotik-Künstlerin hatte mit ihrer Aktion #NippelstattHetze für jede Menge Aufsehen gesorgt und auf die umstrittene Lösch-Politik auf Facebook hingewiesen. Blanke Busen sind auf der Social-Media-Plattform nämlich strikt verboten und werden sofort entfernt, wohingegen Zuckerbergs Zöglinge auf der Jagd nach offenkundigem Rassismus etwas langsam sind.

Ganz Deutschland besprach Leilas Kampf für mehr Busen und weniger Hass, so wurde der kurvige Lockenkopf auch einem größeren Publikum bekannt. Inzwischen freut sie sich über Filmrollen, Fotoshootings und über 52.000 Follower auf Instagram und mehr als 18.000 Abonnenten auf Facebook. Woher euch die junge Dame außerdem bekannt vorkommen dürfte, seht ihr in unserem Video.

Leila Lowfire, ModelInstagram/leilalowfire
Leila Lowfire, Model
Model Leila Lowfire bei der "Place to B Party" in BerlinActionPress/Ukas,Michael
Model Leila Lowfire bei der "Place to B Party" in Berlin
Alec Völkel, Leila Lowfire und Sascha Vollmer beim "Boss Hoss BBQ" 2015AEDT/WENN.com
Alec Völkel, Leila Lowfire und Sascha Vollmer beim "Boss Hoss BBQ" 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de