Was für eine Tragödie! Ex-MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden ist nach einem schweren Fahrradunfall am vergangenen Mittwoch in Italien nun im Alter von nur 35 Jahren verstorben.

Das gab die Klinik bekannt, in der der US-Amerikaner behandelt worden war. Hayden war mit einer Gruppe von Radfahrern in der Nähe von Rimini unterwegs gewesen, dabei von einem Auto erfasst und gegen die Frontscheibe geschleudert worden. Mit schwersten Verletzungen – Ärzte diagnostizierten ein Polytrauma einhergehend mit einem gravierenden Hirnschaden – hatte Nicky Hayden auf der Intensivstation der Klinik in Cesena tagelang um sein Leben gekämpft. Seinen Zustand bewerteten die Ärzte von Beginn an als "extrem kritisch", für einen nötigen chirurgischen Eingriff war der Sportler zu schwach gewesen. Traurige Parallele: In derselben Klinik war auch die deutsche Triathletin Julia Viellehner (✝31) ihren Verletzungen erlegen.

Die Staatsanwaltschaft überprüft zurzeit anhand von Videoaufnahmen, ob der Sportstar vor dem Unfall ein Stoppschild missachtet hatte – und ob der Autofahrer zu schnell unterwegs gewesen war.

Nicky Hayden gehörte zu den besten Superbike-Fahrern der Welt, 2006 wurde er MotoGP-Weltmeister. Kollegen wie der neunmalige Weltmeister Valentino Rossi oder Haydens deutscher Teamkollege Stefan Bradl hatten nach dem schweren Unfall in öffentlichen Statements noch bis zuletzt auf ein Wunder gehofft.

Nicky HaydenGetty Images / Mirco Lazzari gp
Nicky Hayden
Nicky Hayden, RennfahrerGetty Images / Mirco Lazzari gp
Nicky Hayden, Rennfahrer
Nicky Hayden, SportlerGetty Images / Mirco Lazzari gp
Nicky Hayden, Sportler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de