Es war ein Schock für die Sportwelt: Der frühere Motorrad-Weltmeister Nicky Hayden war in Italien, in der Nähe von Rimini, mit dem Fahrrad unterwegs und wurde von einem Auto erfasst. Tagelang kämpfte Nicky um sein Leben – vergeblich. Seine Familie hat sich daraufhin dazu entschieden, die lebenserhaltenden Maschinen abzuschalten. Jetzt meldete sich sein Bruder in einem Statement zu Wort.

"Im Namen der ganzen Familie Hayden und Nickys Verlobter Jackie möchte ich mich bei allen für ihre Unterstützung bedanken – es war ein großer Trost für uns alle, dass Nicky so viele Menschen positiv berührt hat. Wir hoffen, dass wir Nicky mit der Unterstützung der Behörden schnell nach Hause holen können", sagte Tommy in einem Statement, wie Bild Online berichtete. Nickys Kopfverletzungen seien so gravierend gewesen, dass die Ärzte den Sportler nicht operieren konnten. Außerdem seien nur schwache Gehirnströme messbar gewesen.

Tommy eilte einen Tag nach dem tragischen Unfall zu seinem Bruder ins Krankenhaus. "Obwohl dies offensichtlich eine traurige Zeit ist, möchten wir, dass sich alle an ihn erinnern, als er am glücklichsten war – beim Motorradfahren. Wir werden ihn alle schrecklich vermissen", so der Amerikaner. Auch Tommy ist ein professioneller Motorradfahrer und der älteste Sohn im Hause Hayden.

Sportler Tommy HaydenBerliner Studios LLC/ActionPress
Sportler Tommy Hayden
Nicky HaydenGetty Images / Mirco Lazzari gp
Nicky Hayden
Nicky HaydenGetty Images / Mirco Lazzari gp
Nicky Hayden


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de