Im Februar 2016 schockte der Tod von Playboy-Model Katie May ganz Amerika. Wegen Nackenschmerzen hatte die 34-Jährige einen Chiropraktiker aufgesucht, der ihr in der Behandlung eine wichtige Arterie verletzt hatte. Dadurch wurde ein Schlaganfall ausgelöst, an dessen Folgen die sogenannte "Snapchat Queen" starb. Die Blondine hinterließ eine Tochter, die mittlerweile acht Jahre alt ist. Der Vater des Mädchens, Alex Maimon, verklagt nun den Chiropraktiker!

Model Katie May und Tochter MiaTwitter / ms_katiemay
Model Katie May und Tochter Mia

Ein vernünftiger Chiropraktiker hätte Katie niemals eine "aggressive Nackenbehandlung" gegeben, laute es in den Dokumenten, die TMZ vorliegen sollen. Der Alternativmediziner Dr. Eric Marc Swartz hätte das Model damals in ein Krankenhaus schicken sollen. Dort hätten die Ärzte mit dem Computertomografen eine Aufnahme von Katies Hals machen können. Er hatte sich offensichtlich aber für eine eigene Therapie entschieden. Dabei hatte er mit stumpfer Gewalt die Wirbelarterie im Hals verletzt, wodurch die Blutversorgung von Katies Gehirn gestört worden war.

Katie May, ehemaliger Social Media StarInstagram/mskatiemay
Katie May, ehemaliger Social Media Star

Wenige Tage vor dem tragischen Schlaganfall war Katie bei einem Fotoshooting gestürzt. Dabei hatte sie sich am Nacken verletzt, weswegen sie den Besuch beim Chiropraktiker antrat.

Katie Mayinstagram/mskatiemay
Katie May


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de