Sie war ein wahrer Social-Media-Star und als Playboy-Model erfolgreich. Doch im Februar dieses Jahres erlitt Katie May einen schlimmen Schlaganfall und starb in der Folge mit gerade einmal 34 Jahren. Nach Gerüchten, dass ein Sturz den Schlaganfall ausgelöst haben könnte, kam nun offenbar die Wahrheit heraus. Katie besuchte kurz zuvor ihren Chiropraktiker – und der scheint die Schuld an dem Tod der jungen Schönheit zu tragen.

Katie May, Playboy-Model
Instagram/mskatiemay
Katie May, Playboy-Model

Das berichtet TMZ unter Berufung auf Dokumente, die dem Online-Magazin vorliegen. Aus dem rechtsmedizinischen Befund geht hervor, dass die linke Arteria vertebralis – ein Ast der Schlüsselbeinarterie – durch stumpfe Gewalt verletzt wurde. Dadurch wurde die Blutversorgung von Katies Gehirn gestört, was den Schlaganfall verursachte. Das Dokument besage außerdem, dass Katie kurz vor ihrem Tod einen Chiropraktiker aufgesucht hatte, der einen eingeklemmten Nerv befreien sollte. Die Verletzung ihrer Arterie wurde den Papieren nach durch eine "Nackenbehandlung eines Chiropraktikers" verursacht.

Katie May
instagram/mskatiemay
Katie May

Der schreckliche Zwischenfall wird als Unfall eingestuft. Dennoch wird sich ihr Chiropraktiker sicherlich schwere Vorwürfe machen.

Katie May beim Sport
Instagram / --
Katie May beim Sport