Schon wieder Pech für Ivanka Trump (35)! Als Tochter des neuen US-Präsidenten Donald Trump (71) hat es die Unternehmerin nicht immer leicht. Viele kritisieren ihren Vater und das hat auch Auswirkungen auf ihre Arbeit als Designerin. Ein Kaufhaus nahm ihre Schuh- und Fashion-Linie aus dem Verkauf. Nun steht Ivanka sogar vor Gericht – allerdings hat das ganz andere Gründe.

Ein Stiletto aus ihrer Kollektion soll eine Nachahmung von einem anderen Designer sein. Die italienische Marke Aquazzura beschuldigt Ivanka, den Schuh namens "Wild Thing" kopiert zu haben und als ihren "Hettie" wesentlich günstiger verkauft zu haben, berichtete Associated Press. Das Label hatte Klage gegen den Lizenznehmer der Marke Ivanka Trump eingereicht und die Richterin lud die 35-Jährige jetzt zur Aussage vor. Ihr wird eine persönliche Verwicklung in den Fall vorgeworfen.

Ivanka hatte über ihre Anwälte zunächst argumentiert, sie sei weder in die Konzeption noch in das Design, die Produktion oder den Verkauf des Schuhs involviert. Das Gericht allerdings erklärte, dass das Produkt ohne ihre Zustimmung nicht hätte verkauft werden dürfen. Bis Oktober hat die Trump-Tochter nun Zeit, vor dem Richter zu erscheinen.

Stilettos Aquazurro "Wild Thing"Richie Buxo / Splash News
Stilettos Aquazurro "Wild Thing"
Donald Trump und Ivanka TrumpMark Wilson/Getty Images
Donald Trump und Ivanka Trump
Ivanka Trump auf dem Red CarpetEvan Agostini / Getty Images
Ivanka Trump auf dem Red Carpet
Hat Ivanka mit dem Schuh-Plagiat etwas zu tun?1417 Stimmen
1233
Ja, ohne sie geht's ja nicht
184
Nein, sie hatte damit nix zu tun


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de