Er wandert erneut ins Gefängnis! Bereits 2010 war TV-Star Sebastian Münster, unter anderem bekannt aus dem Film "liegen lernen" oder der SAT.1-Serie "Das iTeam", wegen besonders schweren Raubes und zweifacher Vergewaltigung zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Nach seiner Entlassung verfiel er jedoch wieder in alte Muster und überfiel im Dezember eine Jugendliche. Dafür muss er nun die Konsequenzen tragen: Das Gericht verurteilte ihn zu weiteren sechs Jahren haft.

Laut Informationen von Bild Online wurde er in puncto versuchter, sexueller Nötigung schuldig gesprochen. Als das Opfer seine Aussage machte, habe Sebastian den Gerichtssaal sogar verlassen müssen. Der Grund: Das Mädchen leide nach den Ereignissen vom Dezember an Angstzuständen und Alpträumen, sei zutiefst traumatisiert. Sebastian hatte ihr auf dem Schulweg aufgelauert, sie mit einem Käsemesser bedroht und versucht, sie mit Gewalt zum Sex zu zwingen. Nachdem die 15-Jährige sich freigekämpft und um Hilfe geschrien hatte, hatten Augenzeugen Sebastian überwältigt und die Polizei gerufen.

Auch seine vorhergehenden Straftaten waren nicht minder schwer. 2010 ist ihm vorgeworfen worden, sich an einer Mutter und ihrer Tochter vergangen zu haben, nachdem er ihnen in ihrer Wohnung aufgelauert hatte. Im Sommer 2013 wurde er jedoch frühzeitig entlassen. Sowohl beim damaligen, als auch beim derzeitigen Prozess beteuerte Sebastian, er sei während der Taten im Drogenrausch gewesen und habe völlig zugedröhnt nicht gewusst, was er tat. Deswegen soll er nach einem Jahr Haft in eine Entziehungsklinik verlegt werden.

Sebastian Münster mit Schauspielkollegen am Set der Sat1-Comedy-Serie "It Crowd"Adolph, Christopher / ActionPress
Sebastian Münster mit Schauspielkollegen am Set der Sat1-Comedy-Serie "It Crowd"
Sebastian Münster mit seinem Kollegen Stefan PunitgamAdolph, Christopher / ActionPress
Sebastian Münster mit seinem Kollegen Stefan Punitgam
Sebastian Münster, SchauspielerAdolph, Christopher / ActionPress
Sebastian Münster, Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de