Auch Deutschland kann sich über eine royale Hochzeit freuen. Ernst August Erbprinz von Hannover und Ekaterina Malysheva haben sich in Hannover trauen lassen. Statt pompöser Zeremonien, wie man es aus Großbritannien gewöhnt ist, war diese Trauung allerdings ziemlich schlicht. Rund 30 Leute waren anwesend, als Ernst August jr. und Ekaterina standesamtlich geheiratet haben.

Stefan Schostok, Prinzessin Malysheva und Ernst August Erbprinz von Hannover
People Picture / Splash News
Stefan Schostok, Prinzessin Malysheva und Ernst August Erbprinz von Hannover

Um elf Uhr startete die Trauung im Rathaus und wurde von Bürgermeister Stefan Schostok auf Englisch abgehalten. Ekaterina strahlte in einem schlichtem, cremefarbenem und glänzendem Kleid. Die Eheleute hatten gleich drei Trauzeugen, darunter der Bruder des Bräutigams, Christian Prinz von Hannover. Wie die HAZ berichtet, gab es auch Besuch aus dem monegassischen Fürstentum. Andrea (33), Charlotte (30) und Pierre Casiraghi waren der Einladung ihres Stiefbruders gefolgt. Nach dem Jawort hatte Ekaterina nicht nur einen Ehemann, sondern auch einen ziemlich langen neuen Namen. Der offizielle Titel der gebürtigen Russin lautet ab sofort: Prinzessin von Hannover, Herzogin zu Braunschweig und Lüneburg, Königliche Prinzessin von Großbritannien und Irland.

Prinzessin Ekaterina und Ernst August Erbprinz von Hannover mit ihren Trauzeugen
People Picture / Splash News
Prinzessin Ekaterina und Ernst August Erbprinz von Hannover mit ihren Trauzeugen

Wie zuvor angekündigt worden war, blieb Ernst August von Hannover der Hochzeit seines Sohnes fern. Auch zur kirchlichen Feier am kommenden Samstag wird der 63-Jährige wohl nicht erscheinen. Die beiden sollen schon seit längerer Zeit zerstritten sein. Wie findet ihr, dass Ernst August jr. auf seinen Vater verzichten musste? Stimmt ab!

Ernst August von Hannover
Krafft Angerer/Getty Images
Ernst August von Hannover

Wie findet ihr, dass Ernst August von Hannover die Hochzeit seines Sohnes nicht besucht hat?

  • Konsequent! Wenn sie wirklich seit Jahren zerstritten sind, warum sollte er dann kommen?
  • Sehr schade. Diesen Moment wird er nicht mehr nachholen können.
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 397 Konsequent! Wenn sie wirklich seit Jahren zerstritten sind, warum sollte er dann kommen?

  • 738 Sehr schade. Diesen Moment wird er nicht mehr nachholen können.