Huch?! Hat sich Kim Kardashian (36) da etwa einen Mega-Fehler erlaubt? In ihren aktuellen Snaps sorgt weißes Pulver auf einer Ablage im Hintergrund für ordentlich Zündstoff bei den Fans. Kim wird vorgeworfen, dass sie Koks auf dem Tisch liegen habe. Doch gegen diese hetzerischen Aussagen setzte sich die Zweifach-Mama nun zur Wehr.

Kim Kardashian, It-Girl
Snapchat / kimkardashian
Kim Kardashian, It-Girl

"Ich lasse solche Gerüchte nicht auf mir sitzen, also mache ich dem schnell ein Ende. Es ist Zucker aus Dylans Süßigkeitenladen", rechtfertigte sich Kim vor wenigen Stunden auf Twitter und nahm den Koks-Gerüchten so den Wind aus den Segeln. Offensichtlich musste die 36-Jährige zahlreiche Kommentare lesen, die unter die Gürtellinie gingen. Doch bei dem weißen Pulver aus Kims Snapchat-Clips handelt es sich wohl wirklich nicht um Drogen.

Saint West, Kanye West, Kim Kardashian und North West in New York 2016
srpp/ Splash News
Saint West, Kanye West, Kim Kardashian und North West in New York 2016

Denn tatsächlich gibt es Paparazzi-Bilder, die das It-Girl und seine Tochter North West (4) am vergangenen Wochenende beim Shoppen im Candy-Shop in New York zeigen. Somit können nun wohl auch die letzten Hater beruhigt einschlafen. Aber was meint ihr: Handelt es sich beim weißen Pulver wirklich nicht um Koks? Stimmt im Voting ab.

Kim Kardashian, North West, Saint West und Kanye West an Ostern 2017
Instagram/kimkardashian
Kim Kardashian, North West, Saint West und Kanye West an Ostern 2017

Handelt es sich beim weißen Pulver wirklich nicht um Koks?

  • Nein, das sind Süßigkeiten
  • Doch, sie versucht jetzt nur, die Dinge anders darzustellen
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 1.976 Nein, das sind Süßigkeiten

  • 1.093 Doch, sie versucht jetzt nur, die Dinge anders darzustellen