Paukenschlag bei der ARD. Ex-Bundesliga-Kicker Mehmet Scholl (46) analysierte viele Jahre für den Sender unter anderem die Spiele der deutschen Fußballnationalmannschaft. Jetzt gerieten die beiden Parteien wohl richtig aneinander. Bereits beim Confed Cup kam es zum Eklat, als TV-Experte Scholl wutentbrannt das Studio verließ. Jetzt vermeldet der Sender die Trennung von Scholl - und die kommt trotz der jüngsten Ereignisse überraschend.

Erst Anfang der Woche war nämlich bekanntgegeben worden, dass Scholl und die ARD sich auf eine weitere Zusammenarbeit geeinigt hatten. Bereits am kommenden Montag wäre Scholl wieder für den Sender im Einsatz gewesen. Nun die Kehrtwende. In einer Pressemitteilung lobte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky den ehemaligen Bayern-München-Profi und Nationalspieler für die neunjährige Zusammenarbeit. Auch Scholl selbst äußerte sich bereits zu seinem vorläufigen TV-Aus: "Ich bedanke mich für tolle und ereignisreiche Jahre als Experte bei der ARD, es hat mir immer sehr viel Spaß gemacht."

Der größte Aufreger war eine Aktion beim Confed Cup. Damals hatte Scholl eigenmächtig das Studio verlassen, weil er nicht über die Dopingthematik im Fußball sprechen wollte. Trotz seiner manchmal umstrittenen Äußerungen, zum Beispiel über Mario Gomez bei der EM 2012 ("Ich hatte zwischendurch Angst, dass er sich wund liegt und mal gewendet werden muss") oder zuletzt Cristiano Ronaldo ("Vielleicht kommt Cristiano Ronaldo ja wirklich in den Knast. Dann mache ich mir Sorgen, dass er als Miss September endet"), gehörte Mehmet Scholl zu den beliebtesten TV-Experten Deutschlands.

Mehmet SchollWENN
Mehmet Scholl
Mehmet SchollBoris Streubel/Getty Images
Mehmet Scholl
Mehmet Scholl mit seiner Frau JessicaGetty Images
Mehmet Scholl mit seiner Frau Jessica
Was haltet ihr von Mehmet Scholls TV-Aus?354 Stimmen
135
Finde ich nicht schlimm.
219
Ich werde ihn als Experte vermissen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de