Als Fußballexperte ist Mehmet Scholl (46) nie um einen Spruch verlegen – jetzt hat er sich allerdings ein Eigentor geschossen. Bei der Eröffnung des Confed Cups machte sich der Ex-Kicker im Fernsehen über Cristiano Ronaldo (32) lustig und erntete dafür nicht nur Lacher: Viele User finden Mehmets Spruch sogar homophob!

Mehmet Scholl
Boris Streubel/Getty Images
Mehmet Scholl

In der Sportschau am Samstag kam die Sprache auf Cristianos Steuerskandal, für den dem Kicker sieben Jahre Haft drohen. Mehmets Kommentar: "Vielleicht kommt Cristiano Ronaldo ja wirklich in den Knast. Dann mache ich mir Sorgen, dass er als Miss September endet." Die Twitter-Seite der Sendung teilte den Spruch inklusive Zwinkersmiley – prompt hagelte es wütende Kommentare auf der Plattform. Denn für viele User ist klar: Mehmet spielt in seinem Witz auf Vergewaltigungen im Gefängnis an und darauf, dass immer wieder Gerüchte über Cristianos angebliche Homosexualität aufkommen.

Cristiano Ronaldo beim Spiel Protugal gegen Russland
Ian Walton/Getty Images
Cristiano Ronaldo beim Spiel Protugal gegen Russland

"Super lustiger Witz über Homosexualität und/oder Vergewaltigung in Gefängnissen oder wie darf ich das verstehen?", schrieb ein Nutzer. Andere empörten sich über die Art, wie der Sportschau-Account den Spruch teilte: "Wofür galt das Zwinkern? Ihn aufs Aussehen reduzieren? Vergewaltigung? Männliche Vergewaltigungsopfer als Frauen darzustellen?" Einige Nutzer sind aber auch der Meinung, die Kritiker schießen übers Ziel hinaus, die negativen Kommentare sind aber eindeutig in der Überzahl. Der Ex-Fußballer, der seit 2008 Spiele kommentiert, hat sich bislang zu der Kontroverse nicht geäußert.

Mehmet Scholl
DeFodi/ActionPress
Mehmet Scholl

Witzig oder geschmacklos – wie steht ihr zu dem Spruch? Stimmt ab!

Wie findet ihr den Spruch von Mehmet Scholl?

  • Geht gar nicht!
  • Nicht schlimm!
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 1.985 Geht gar nicht!

  • 2.641 Nicht schlimm!