Jetzt ist es traurige Gewissheit. Nach dem schrecklichen Motorrad-Unfall am Set des Marvel-Films "Deadpool 2" in Vancouver gibt es jetzt neue Erkenntnisse um die getötete Stuntfrau. Bisher wurde ihre Identität unter Verschluss gehalten, jetzt ist klar: Sie war professionelle Rennfahrerin.

Sie verlor die Kontrolle über ihr Motorrad, raste mit Vollspeed durch eine Glasscheibe und verstarb noch am Drehort. Bei der Frau, die am Montag am "Deadpool 2"-Set tödlich verunglückt ist, handelt es sich um Motorcycle-Star Joi "SJ" Harris aus Brooklyn, New York. Wie ihre Familie jetzt gegenüber TMZ verriet, war sie die erste lizenzierte afroamerikanische Frau im Motorrad-Rennsport. "Deadpool" soll ihr erster Film als Stuntfrau gewesen sein. Viermal war SJ das Manöver für den Stunt bereits gelungen, doch als sie zum fünften Mal über die zwei Rampen fuhr, ging etwas schief.

Besonders tragisch: Ein Helm war für die Rolle nicht vorgesehen, Joi fuhr deshalb ohne Kopfschutz. Ein Sprecher des Hollywood-Streifens teilte kurz nach dem Unglück die Anteilnahme des Teams mit: "Unsere Herzen und Gebete sind während dieser schweren Zeit bei Familie, Freunden und Kollegen unseres Crew-Mitglieds."

Ryan Reynolds bei den Dreharbeiten zu "Deadpool 2"Splash News
Ryan Reynolds bei den Dreharbeiten zu "Deadpool 2"
Schauspieler Ryan ReynoldsCamille Maren/WENN.com
Schauspieler Ryan Reynolds
Joi SJ Harris, bei "Deadpool 2" verunglückte StuntfrauInstagram / sj24_sidewayz
Joi SJ Harris, bei "Deadpool 2" verunglückte Stuntfrau


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de