Es war ein schwerer Schicksalsschlag für Colin Farrell (41). Sein ältester Sohn James (14) kam mit einem seltenen Gendefekt auf die Welt. Er leidet unter dem Angelman-Syndrom, einer Entwicklungsstörung, die dazu führt, dass sich alle normalen Fortschritte in seinem Leben verzögern. Seine ersten zaghaften Gehversuche machte er im Alter von vier Jahren. Für seinen Schauspieler-Vater waren sie ein echtes Wunder!

"Wenn dir gesagt wird, dass dein Kind vielleicht nie seine ersten Schritte machen wird und man ihn dann gehen sieht, ist das einfach unglaublich. Es ist ein monumentaler Moment“, erinnerte sich der 41-Jährige in einem Interview mit People. Der 14-Jährige mache weiterhin Fortschritte und lerne, entgegen aller Prognosen, tatsächlich das Laufen. Für seinen Vater sei das eine wundervolle Erfahrung, die ihn demütig werden lasse.

Der Gendefekt beeinträchtigt die Betroffenen unterschiedlich stark: "Bei seiner individuellen Version hat er viel Glück gehabt. Ich bin sehr dankbar dafür“, sagte Colin über James' Schicksal. So emotional und persönlich gibt sich der Hollywood-Star selten. Für seine Söhne James und Henry (7) hat er sein einstiges Bad-Boy-Image abgelegt und seinen Lifestyle verändert.

Colin Farrell und sein Sohn JamesWENN
Colin Farrell und sein Sohn James
Colin Farrell mit seinem SohnCousart/JFXimages/WENN.com
Colin Farrell mit seinem Sohn
Colin FarrellWENN
Colin Farrell
Wusstet ihr, dass Colins Sohn James an dem Angelman-Syndrom leidet?259 Stimmen
44
Klar, das ist doch schon seit Jahren bekannt.
215
Nein, das ist mir neu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de