Es war die Skandalnachricht in der YouTube-Welt. Die damals schwangere Monalisa Perez hat im vergangenen Juni in einem Prank ihren Freund Pedro Ruiz III. erschossen. Beide dachten, dass es viele Klicks geben würde, wenn er sich ein Buch vor die Brust halten und seine Freundin aus kürzester Entfernung abdrücken würde – dass die Kugel die Seiten durchbohren und ihn töten wird, haben beide dabei nicht bedacht. Jetzt hat die 19-Jährige laut WDay den Sohn ihres toten Freundes zur Welt gebracht. Er trägt den Vornamen seines Papas: Pedro Raiden IV. Die Geburt ihres zweiten Kindes kann Monalisa allerdings nicht genießen, sie muss sich vor Gericht wegen Totschlags mit bedingtem Vorsatz verantworten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de