Aktenzeichen ungelöst: Am 13. September 1996 war Rapper 2Pac (✝25) gemeinsam mit seinem Musikproduzenten Suge Knight (52) in Las Vegas unterwegs, als Unbekannte das Feuer auf den Wagen der beiden eröffneten. Während Suge nur leicht verletzt wurde, kam sein Kumpel ums Leben. Mittlerweile gibt es Vermutungen, wo die Pistole geblieben ist.

Zwei Jahre nach dem Tod des Musikers tauchte in Los Angeles eine 40-Kaliber-Glock auf. Wie TMZ berichtete, hatte die kriminaltechnische Untersuchung damals ergeben, dass die tödlichen Kugeln tatsächlich aus dem Lauf dieser Waffe stammen könnten. Anschließend verschwand das vermeintliche Tatwerkzeug auf mysteriöse Weise. 2006 kam neues Licht ins Dunkel: In dem Jahr testeten die Behörden eine Pistole, die sowohl zum Mord an 2Pac als auch zu einem anderen ungeklärten Tötungsdelikt in Las Vegas gepasst habe.

Laut verschiedener Quellen sei die Polizei in der Casino-Metropole aber am Ende zu dem Schluss gekommen, dass diese Waffe nichts mit der Schießerei in Los Angeles zu tun gehabt habe. Bis 2013 wurde die Glock von den Behörden archiviert und dann vernichtet. Mit welcher Pistole 2Pac erschossen wurde, bleibt also auch in Zukunft ein Rätsel!

Rapper TupacRaymond Boyd/Michael Ochs Archives/Getty Images
Rapper Tupac
2Pac als WachsfigurWENN
2Pac als Wachsfigur
Suge KnightWinston Burris/WENN.com
Suge Knight
Meint ihr, die Polizei will in 2Pacs Fall etwas vertuschen?842 Stimmen
699
Bestimmt, ansonsten hätte die kriminaltechnische Untersuchung ein klares Ergebnis geliefert!
143
Nein, ich denke, es war wirklich nicht eindeutig zu beweisen, aus welcher Pistole der Schuss abgefeuert worden war.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de