Die Halbschwester von Daniela Katzenberger (31) amtiert aktuell überglücklich als Dschungelkönigin. Am 4. Februar gewann Jenny Frankhauser (25) als erste YouTuberin das Dschungelcamp und darf nun ein Jahr lang ihr Buschzepter schwingen. Aber was hält eigentlich der Vorjahressieger Marc Terenzi (39) vom Triumph der 25-Jährigen?

Promiflash traf den Musiker vor wenigen Tagen bei der "Sexxy Circus Tour"-Show seiner SixxPaxx-Crew und fragte nach, weshalb seiner Meinung nach das Social-Media-Sternchen gesiegt hat. "Für mich war Jenny eine gute Wahl, weil sie am Anfang ein bisschen das Opfer war. Aber eine Folge nach der anderen hat sie sich immer besser gemacht und hat richtig gekämpft", erklärte der Stripper.

2017 war Marc Terenzi der beliebteste unter den Dschungelcampern. Mit satten 74 Prozent der Zuschauerstimmen verließ er die australische Promi-Hölle. Für Jenny war es hingegen eine knappe Kiste: Sie gewann mit 53,65 Prozent der Votes. Was meint ihr – hat sie die Krone ergattert, weil sie vom Opfer zur Kämpferin wurde? Stimmt dazu in der Umfrage unter dem Artikel ab.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" im Special bei RTL.de.

Jenny Frankhauser in der Finalprüfung im DschungelcampMG RTL D /Stefan Menne
Jenny Frankhauser in der Finalprüfung im Dschungelcamp
Marc Terenzi im DschungelcampRTL / Stefan Menne
Marc Terenzi im Dschungelcamp
Jenny Frankhauser, Dschungelkönigin 2018MG RTL D / Stefan Menne
Jenny Frankhauser, Dschungelkönigin 2018
Hat Jenny gewonnen, weil sie vom Opfer zur Kämpferin wurde?1358 Stimmen
1055
Auf jeden Fall – sie hat eine tolle Entwicklung hingelegt!
303
Nein, ich denke, da waren andere Faktoren ausschlaggebend.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de