Starker Konter von Lena Meyer-Landrut (26): Die Sängerin meldete sich nach einer längeren Karrierepause erst vor wenigen Tagen wieder zurück, und zwar auf der Berlinale. Bei der Premiere des Films "3 Tage in Quiberon" zeigte sich die ehemalige ESC-Siegerin in einem besonders freizügigen Kleid – und erntete dafür heftige Kritik! Die lässt Lena jetzt nicht mehr auf sich sitzen und schießt zurück!

Die Journalistin Sabine Oelmann hatte die 26-Jährige für ihr Outfit als respektlos und ignorant bezeichnet. Sie hätte damit der Hauptdarstellerin und der Regisseurin die Schau gestohlen, hieß es. Für die gebürtige Hannoveranerin eine absolut unverständliche Kritik. Auf Facebook machte Lena ihrem Ärger jetzt Luft. "In den heutigen Zeiten von Bodyshaming vs. Girlpower ist dieser Artikel (auch noch von einer Frau geschrieben) lächerlich und alles andere als feministisch", wetterte sie gegen ihre Kritikerin. Für die Sing meinen Song-Teilnehmerin sollten wichtigere Themen im Mittelpunkt stehen: "Einen Meinungsstreit über dumme, harmlose Dinge, wie etwa was ich anziehe, zu kreieren, bringt uns wirklich nicht weiter nach vorne."

Mit dem Hashtag #TeamLena hatte sich auch Schauspielerin Anna Wolfers (39) schon mit Lena solidarisiert. "Wo sollen wir denn hinkommen, wenn Frauen Frauen öffentlich maßregeln und vorgeben, wie sie sich Ihrer Meinung nach 'passend kleiden' um den 'Älteren' nicht die Show zu stehlen", schrieb sie auf Facebook.

Lena Meyer-Landrut bei der Goldenen Kamera 2018 in Hamburg
Getty Images
Lena Meyer-Landrut bei der Goldenen Kamera 2018 in Hamburg
Lena Meyer-Landrut in Cannes
Getty Images
Lena Meyer-Landrut in Cannes
Anna Wolfers, Schauspielerin
Getty Images
Anna Wolfers, Schauspielerin
Könnt ihr die Kritik an Lena verstehen?2759 Stimmen
511
Ja, sie hätte sich wirklich etwas Unauffälligeres anziehen können!
2248
Nein, sie sollte tragen dürfen, was sie will!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de