Sie will an sich arbeiten. Auch in der diesjährigen Staffel der Castingshow Germany's next Topmodel kämpfen wieder ganz viele unterschiedliche Mädchen um den Titel. Eine Kandidatin sorgt schon jetzt für Diskussionen unter den Experten – und zwar Gerda Lewis. Sie hat nämlich überhaupt keine Hemmungen, ihren sexy Körper vor der Kamera in Szene zu setzen. Doch kann die Kölnerin auch anders?

Immer wieder betont Jurychefin Heidi Klum (44), wie vielseitig man als Model sein muss. Eine sexy Ausstrahlung reicht nicht, um es in der Modebranche weit zu bringen. Das hat auch Gerda beim Shooting mit Starfotograf John Rankin zu spüren gekriegt. Der prophezeite dem Nachwuchsmodel nämlich keine großen Chancen, weil sie einfach zu sexy sei. Die lässt das aber nicht auf sich sitzen und arbeitet hart, um ihr Baywatch-Image loszuwerden. Vergangene Woche konnte sie sich immerhin im Shoot-Out gegen Liane (17) durchsetzen. Trotzdem ist der 25-Jährigen bewusst, dass sie ihre aufreizende Ausstrahlung nicht von heute auf morgen ablegen kann. "Ich bin halt sexy, und wenn man das einmal hat, hat man es", so die Blondine bei red.

Und auch ihre Konkurrentinnen sind sich einig: Gerda ist sexy von Kopf bis Fuß! Ob sie Heidi und ihre Co-Juroren Michael Michalsky (51) und Thomas Hayo trotzdem mit ihrer Leistung überzeugen kann, wird sich in den nächsten Wochen zeigen.

Gerda LewisInstagram / gerda.jlewis
Gerda Lewis
Gerda Lewis in der 13. "Germany's next Topmodel"-StaffelInstagram / gerda.topmodel.2018
Gerda Lewis in der 13. "Germany's next Topmodel"-Staffel
Pia Riegel und Gerda Lewis, Kandidatinnen bei "Germany's next Topmodel"Instagram / gerda.topmodel.2018
Pia Riegel und Gerda Lewis, Kandidatinnen bei "Germany's next Topmodel"
Glaubt ihr, dass Gerda reelle Chancen als Model hat?935 Stimmen
605
Nein, sie ist einfach nicht wandelbar!
330
Klar, sie arbeitet schließlich an sich!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de