Noch nie sorgte eine Frage beim Bachelor für so viel Aufsehen wie diese! Daniel Völz (33) lud seine Mädels in dieser Staffel zur feuchtfröhlichen Poolparty ein. Mit von der Partie: Maxime Herbord (23), für die der Abend aber angeblich in Tränen endete. Der Grund: Der Junggeselle habe beim Flaschendrehen gefragt, wo und wie oft die Kandidatinnen masturbieren. Offenbar zu viel für Maxime, die kurze Zeit später die Kuppelshow sogar freiwillig verließ. Im Promiflash-Interview packte die 23-Jährige jetzt über die legendäre Sause aus.

Tatsächlich hat der Rosenkavalier sehr intime Fragen gestellt und wollte wissen, wie sich die Ladys selbst befriedigen. "Wir waren echt ein wenig verstört", erinnerte sich Maxime im Gespräch mit Promiflash zurück. Tränen seien allerdings nicht geflossen: "Ich hab mich halt unglaublich unwohl gefühlt, weil das einfach eine Situation ist, die ich einfach nicht gewohnt bin. [...] Geweint habe ich jetzt nicht, aber es war schon eine komische Situation und wir haben uns alle unwohl gefühlt."

Für Kandidatin Jessica Neufeld (23) ging diese Unterhaltung ebenfalls zu weit: "Das war auch ein Moment, wo ich für mich entschieden habe: Okay, das ist nicht der Mann, [...] der die wahre Liebe sucht." Auch für Maxime war ab diesem Zeitpunkt klar, dass eine Beziehung mit dem Bachelor keine Zukunft haben würde.

Daniel und Maxime bei "Der Bachelor"MG RTL D
Daniel und Maxime bei "Der Bachelor"
Maxime Herbord, bekannt aus "Der Bachelor" 2018Instagram / maximeee
Maxime Herbord, bekannt aus "Der Bachelor" 2018
Jessica Neufeld und Maxime Herbord, "Der Bachelor"-Kandidatinnen 2018Promiflash
Jessica Neufeld und Maxime Herbord, "Der Bachelor"-Kandidatinnen 2018
Könnt ihr Maximes Entscheidung verstehen, freiwillig die Show zu verlassen?4415 Stimmen
4229
Nach diesem Gespräch? Auf jeden Fall.
186
Nee, sie übertreibt ein wenig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de