Er will einen Erben: Prinz Frédéric von Anhalt (74) hat in seinem Leben eigentlich alles, was man sich wünschen kann. 30 Jahre lang war er mit Hollywood-Legende Zsa Zsa Gabor (✝99) verheiratet und führt nicht erst seit der Hochzeit ein wahres Luxus-Leben. Nur den Wunsch nach einem eigenen Kind konnte sich der Unternehmer nie erfüllen – bisher: Er sucht jetzt nach einer Leihmutter!

Wie der 74-Jährige in einem Interview mit der Bild verriet, wünscht er sich dringend Nachwuchs, der sein Vermögen – angeblich 30 Millionen Dollar – erben soll. An die richtige Leihmutter stellt der adoptierte Adlige aber ganz klare Ansprüche: "Des­halb suche ich eine deut­sche Blon­di­ne zwi­schen 21 und 24 Jah­ren, die be­reit ist, mein Kind für mich aus­zu­tra­gen. Dafür zahle ich ihr eine Mil­li­on Dol­lar.“ An diesen Geldsegen ist aber noch eine weitere Voraussetzung geknüpft: "Be­din­gung ist nur, dass das Kind mit sechs Jah­ren auf ein Schwei­zer In­ter­nat kommt", erklärte er in dem Interview. Bewerbungen nimmt der gebürtige Pfälzer per Mail und nur mit Foto entgegen.

Dabei hat der Prinz eigentlich schon fünf erwachsene Adoptivsöhne. Die sind jedoch alle nicht erbberechtigt. "Das war be­wusst nie so ver­trag­lich ver­ein­bart. Die waren doch nur scharf auf mei­nen Titel“, meinte er dazu.

Zsa Zsa Gabor und Frédéric von Anhalt, 1989WADE BYARS/AFP/Getty Images
Zsa Zsa Gabor und Frédéric von Anhalt, 1989
Frédéric von Anhalt bei den Film Independent Spirit AwardsAlberto E. Rodriguez/Getty Images
Frédéric von Anhalt bei den Film Independent Spirit Awards
Frédéric von Anhalt in Los AngelesDavid Buchan / Getty Images
Frédéric von Anhalt in Los Angeles
Was haltet ihr von Frédérics Aufruf?1346 Stimmen
342
Das ist doch total in Ordnung!
1004
Verrückt, auf diesem Weg nach einer Leihmutter zu suchen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de