Es hat sie wohl so richtig erwischt! Die diesjährige Dschungelcamp-Bewohnerin Natascha Ochsenknecht (53) machte schon Anfang des Jahres mit ihrer chronischen Schilddrüsenentzündung auf sich aufmerksam. Die lästigen Symptome dieser Krankheit sind unter anderem Übelkeit, Hautprobleme und Haarausfall. Jetzt hat sich die Dreifach-Mama anscheinend auch noch erkältet und eine klare Ansage ihres Arztes bekommen: Natascha ist zu einer Maulsperre verdonnert worden.

Auf ihrem Instagram-Account postete sie ein Video mit folgender Aussage: "Redeverbot, sagt der Arzt." Wie es scheint, ist ihr Hals also mächtig angeschwollen! "Da trifft es ja die Richtige", schrieb die 53-Jährige in die Videobeschreibung, so dass sich ihre Fans mittlerweile Sorgen um die kranke Influencerin machen. "Oh nein! Gute und schnelle Besserung" oder "Schweigen ist bekanntlich Gold. Werde bald wieder gesund", lauten nur zwei der vielen Genesungswünsche.

Besonders für ihre Ratschläge und ihr loses Mundwerk ist die Modedesignerin bekannt. Vermutlich wird ihr das Sprechverbot gerade deshalb schwer fallen. Auch in der neuen Dokusoap "Wir bekommen dein Baby – Promimütter helfen" möchte Natascha auf RTL II jungen Müttern Tipps geben, ihren Alltag mit Kind besser zu meistern. Sie selbst hat ihren ersten Sohn Wilson Gonzalez (28) mit 25 Jahren bekommen.

Natascha Ochsenknecht beim Leipziger Opernball 2017Matthias Nareyek/Getty Images
Natascha Ochsenknecht beim Leipziger Opernball 2017
Natascha Ochsenknecht, Dschungelcamp-Kandidatin 2018Instagram / nataschaochsenknecht
Natascha Ochsenknecht, Dschungelcamp-Kandidatin 2018
Natascha Ochsenknecht bei "Wir bekommen dein Baby – Promimütter helfen"Wir bekommen dein Baby – Promimütter helfen, RTL II
Natascha Ochsenknecht bei "Wir bekommen dein Baby – Promimütter helfen"
Glaubt ihr, Natascha wird sich an das Redeverbot halten können?212 Stimmen
106
Ganz sicher! Sie wird schon auf den Onkel Doc hören.
106
Nee, sie ist eine Plaudertasche!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de