Neue Informationen zu den Todesumständen. Am 17. Januar verstarb Simon Shelton Barnes, der zu Lebzeiten in das Kostüm des Teletubbies Tinky Winky geschlüpft war. Im Alter von nur 52 Jahren kollabierte der Choreograf nach einem Besuch des Stadtzentrums in Liverpool und starb schließlich an einer Unterkühlung. Jetzt sollen toxikologische Analysen ergeben haben, dass dabei auch Alkohol im Spiel gewesen sei.

Die Gerichtsmedizinerin Anita Bhardwaj habe laut Daily Mail bei ihren Untersuchungen herausgefunden, dass der Tod von Simon Shelton Barnes ein Missgeschick gewesen sei. In seinem Körper hätte eine "hohe Konzentration von Alkohol" nachgewiesen werden können. Daher läge der Schluss nahe, dass sowohl der hochprozentige Schnaps als auch die sinkenden Temperaturen in Kombination für sein Ableben gesorgt hätten.

In einem Schreiben soll die Fachkraft außerdem noch betont haben: "Simon Barnes war 52 und hatte eine medizinische Vorgeschichte wegen seiner Alkoholabhängigkeit." In mehr als 350 Episoden hatte der Balletttänzer als lilafarbiger Kinderstar mitgewirkt.

Teletubbie Tinky WinkyTimothy A. Clary / Getty Images
Teletubbie Tinky Winky
Tinky Winky, Dipsy, Laa-Laa und PoIan Gavan/GettyImages
Tinky Winky, Dipsy, Laa-Laa und Po
Die Teletubbies in der New Yorker Grand Central Station 2017Getty Images
Die Teletubbies in der New Yorker Grand Central Station 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de