Nachdem bereits die Neuauflagen von Die Schöne und das Biest, "Cinderella" und "Das Dschungelbuch" extrem erfolgreich waren, bekommt nun auch der Disney-Klassiker "Mulan" eine Realverfilmung. Statt großer Freude erntete die Produktion bisher aber vor allem Missmut von den Fans. Der Grund: Die Macher weichen bei dem neuen Film stark vom Original ab. Eine Hauptfigur soll sogar komplett gestrichen werden – und das ganz zum Leidwesen der LGBT-Community!

Im Zeichentrickfilm von 1998 kämpft Mulan an der Seite von Hauptmann Li Shang und verliebt sich dabei in ihn. Doch genau diesen Fan-Liebling wird es in dem Reboot nicht mehr geben. Im offiziellen Casting-Aufruf sucht Disney stattdessen nach einem Schauspieler für eine ganz andere Rolle: Die neue Figur Chen Honghui soll ein regelrechter Macho sein und sich – anders als Li Shang – erst in Mulan verlieben, wenn sie sich als Frau zu erkennen gibt. In den sozialen Medien führte das zu einem riesigen Aufruhr und jeder Menge Ärger – immerhin galt Li Shang als bisher erster bisexueller Disney-Charakter und wurde dadurch für viele Zuschauer zur Kultfigur.

Schon im vergangenen Jahr hatte die geplante "Mulan"-Verfilmung die Fangemeinde erschüttert: Damals hatte die Regisseurin verraten, dass der neue Streifen ohne die bekannten Songs des Originalfilms auskommen muss.

Li Shang aus dem Film "Mulan"Everett Collection / Action Press
Li Shang aus dem Film "Mulan"
Disneys "Mulan"Everett Collection / Action Press
Disneys "Mulan"
Plakat von Disneys "Mulan"Everett Collection / Action Press
Plakat von Disneys "Mulan"
Wie findet ihr es, dass Li Shang in dem neuen Film ersetzt wird?4028 Stimmen
275
Halb so wild – der Film wird bestimmt trotzdem gut!
3753
Furchtbar! Sie sollten an der ursprünglichen Story nichts verändern!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de