Kleiner Prinz, große Sorgen! Seit einer Woche ist das jüngste Mitglied der britischen Royals auf der Welt. Louis heißt der kleine Prinz, der am 23. April im St. Mary's Hospital in London geboren wurde. Mit der Namenswahl ließen sich Herzogin Kate (36) und Prinz William (35) bei ihrem dritten Kind allerdings mehr Zeit als sonst. Statt der üblichen zwei Tage mussten sich die Fans dieses Mal ganze vier Tage gedulden. Die nächsten Spekulationen ließen hingegen weniger lang auf sich warten: Wie spricht man Louis eigentlich korrekt aus?

Besonders berühmt wurde der Name natürlich durch die französischen Monarchen – allen voran durch Sonnenkönig Louis XIV., der im 17. Jahrhundert herrschte und den Bau des Prunkschlosses Versailles veranlasste. Korrekt ausgesprochen in Französisch hieße der britische Prinz LU-ii. In Großbritannien könnte es aber natürlich auch sein, dass man den Mini-Royal eher in der englischen Version mit "s" anspricht, also LU-iss.

Tatsächlich wurde das Baby aber nach seinem Vater benannt. William trägt Louis als vierten Vornamen. Bei seiner Hochzeit sprach Kate ihn in der Kirche mit vollem Namen und Titel an und sagte damals LU-iee – also ziemlich französisch, aber mit ganz leichtem britischen Einschlag.

Prinz Louis am Tag seiner Taufe in London
Dominic Lipinski - WPA Pool/Getty Images
Prinz Louis am Tag seiner Taufe in London
Die britischen Royals bei dem Jubiläum der Royal Air Force-Luftparade 2018
WPA Pool/GettImages
Die britischen Royals bei dem Jubiläum der Royal Air Force-Luftparade 2018
Die royale Familie beim Trooping The Colour 2018
Getty Images
Die royale Familie beim Trooping The Colour 2018
Habt ihr gewusst, dass man Louis so ausspricht?6355 Stimmen
2600
Ja, ist doch normal in Großbritannien.
3755
Nein, ich hätte eher Lu-iss gedacht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de