Nicht nur die Online-Community hat was an den Ohren – auch die Stars kratzen sich verwirrt am Kopf! Seit Wochen diskutiert das Netz eine Frage: Yanny oder Laurel? Ausgelöst hat den Hype die Aufnahme einer Computerstimme, die monoton ein Wort wiederholt. Aber welches? Die Hälfte der Hörer ist überzeugt, den Namen Laurel zu hören. Die andere schwört Stein und Bein auf Yanny. Wie kann das sein?

Die frischgebackene Zweifachmama Chrissy Teigen (32) schrieb via Twitter: "Es ist ganz klar Laurel. Ich kann mir gar nicht erklären, wie jemand Yanny hören kann." Damit löste sie ein witziges Wortgefecht aus, denn Schauspielerin Mindy Kaling (38) antwortete prompt: "Ich habe dein Kochbuch gekauft. Ich habe es geliebt. Und jetzt verrätst du mich? #Yanny." Moderator Stephen Fry (60) schlug sich auf die Seite von John Legends (39) Ehefrau: "Es verwirrt mich, dass jemand Yanny hören kann. Ich höre Laurel total eindeutig. Das ist ja keine visuelle Täuschung. Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, Yanny zu hören."

Des Rätsels Lösung bot unfreiwillig schließlich Hollywoodstar Emmy Rossum (31). Sie zwitscherte: "Ich höre ganz klar Yanny. Aber wenn ich die Ohren spitze, kann ich eine tiefe, leise Geisterstimme hören, die Laurel sagt." Laut verschiedener Experten sollen auf der Audiospur beide Wörter zu hören sein, nur in unterschiedlichen Frequenzen. Jüngere Menschen können höhere Töne besser hören, sollen deshalb eher das Wort Yanny vernehmen. Ob Yanny oder Laurel – einer ist das vollkommen egal: Die taube Schauspielerin Marlee Matlin nahm sich selbst auf die Schippe und schrieb auf ihrem Social-Media-Kanal: "Yanny oder Laurel? Fragt mich nicht. Ich kann nichts hören." Was dringt an eure Ohren? Stimmt ab!

Schauspieler Stephen FryGetty Images
Schauspieler Stephen Fry
Emmy RossumGetty Images
Emmy Rossum
Marlee Matlin in Los AngelesAlberto E. Rodriguez/Getty Images
Marlee Matlin in Los Angeles
Yanny oder Laurel?830 Stimmen
440
Yanny, ganz klar!
282
Natürlich Laurel!
108
Ich höre beides.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de