Keiner ahnte, wie schlecht es ihm ging. Am Freitagmorgen wurde der erfolgreiche TV-Koch Anthony Bourdain von seinem guten Freund und Kollegen Eric Ripert leblos in seinem Hotelzimmer gefunden. Er hatte sich selbst das Leben genommen und sich erhängt. Ein großer Schock für die Angehörigen und die Freunde. Denn diese Tragödie war nicht abzusehen: Wenige Tage vor seinem Tod wirkte der Straßburger noch vollkommen glücklich.

Für seine Show "Anthony Bourdain: Parts Unknown" war der Koch zuletzt in Frankreich unterwegs und kochte am Dienstag in dem Restaurant Wistub La Petite Venise. Und sowohl die Besucher als auch die Mitarbeiter berichteten im Gespräch mit TMZ: Anthony sei extrem freundlich mit dem Personal umgegangen, habe Witze gemacht, gelächelt und über Essen und Wein gesprochen. Er sei sogar abseits der Kameras bester Laune gewesen.

Seine Lebensgefährtin Asia Argento meldete sich kurz nach dem Tod auf Twitter zu Wort: "Ich bin erschüttert. Meine Gedanken sind bei seiner Familie. Ich wünsche mir, dass ihre und meine Privatsphäre respektiert wird." Auch Musiker Gavin Rossdale (52) und der ehemalige US-Präsident Barack Obama (56) betrauerten den Verlust via Social Media.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Asia Argento und Anthony Bourdain bei den Creative Arts Emmy Awards 2017Neilson Barnard/Getty Images
Asia Argento und Anthony Bourdain bei den Creative Arts Emmy Awards 2017
Gavin Rossdale, SängerJeff Spicer/Getty Images
Gavin Rossdale, Sänger
Barack Obama bei einem EventYana Paskova/ Getty Images
Barack Obama bei einem Event


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de