Das britische Königshaus hat ganz klare Regeln! Als Royals stehen Prinz William (35), Herzogin Kate (36) und auch Prinz Harry (33) und seine frisch angetraute Ehefrau Herzogin Meghan (36) im Fokus der Öffentlichkeit und müssen dabei das Hofzeremoniell befolgen. Sogar für den blaublütigen Nachwuchs gibt es schon die ein oder andere Vorschrift. Zum Beispiel ist es Prinz George (4) und Prinzessin Charlotte (3) nicht immer gestattet, an einem Tisch mit ihren Eltern zu sitzen.

Wie die australische Harper's Bazaar berichtet, sitzen die Kids von William und Kate bei offiziellen Anlässen stets an einem Extratisch. Und das hat auch einen ganz bestimmten Grund: Die Mini-Royals beherrschen die "Kunst der höflichen Konversation" noch nicht und müssen diese erst erlernen. So lange dürfen sie weder mit ihren Eltern noch mit anderen Mitgliedern der Königsfamilien an einem Tisch sitzen.

Anders als George und Charlotte wurde Meghan nicht in die Königsfamilie hinein geboren. Sie ist erst seit ihrer Hochzeit mit Harry am 19. Mai Mitglied und musste sich an ihren neuen Status erst gewöhnen. Damit ihr das gelingt, hat die Queen ihr die Assistentin ihres Privatsekretärs zur Seite gestellt, die die 36-Jährige in den kommenden Wochen unterstützen und beraten wird.

Prinz William, Prinz George, Herzogin Kate und Prinzessin Charlotte in DeutschlandZak Hussein/ Splash
Prinz William, Prinz George, Herzogin Kate und Prinzessin Charlotte in Deutschland
Prinz George und Prinzessin Charlotte bei Pippa Middletons HochzeitWENN.com
Prinz George und Prinzessin Charlotte bei Pippa Middletons Hochzeit
Herzogin MeghanChris Jackson / Getty Images
Herzogin Meghan
Was sagt ihr dazu, dass George und Charlotte an einem Extratisch sitzen müssen?11570 Stimmen
8119
Voll daneben! Die Kinder sollten bei ihren Eltern sitzen dürfen.
3451
Nachvollziehbar! Die Kids würden sich wahrscheinlich eh nur langweilen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de