Daran werden sich Eloy de Jongs (45) Fans erst einmal gewöhnen müssen! Der Caught in the Act-Star wandert aktuell ziemlich erfolgreich auf neuen Musikpfaden. Unter seinem Vornamen Eloy ist der Sänger mit seinem ersten deutschsprachigen Album "Kopf aus – Herz an" sogar auf den zweiten Platz der deutschen Charts geklettert. Doch nun könnte die Solokarriere des 45-Jährigen ins Stocken geraten: Eloy darf nicht länger als Eloy auftreten!

Vor wenigen Tagen bekam seine Plattenfirma eine Unterlassungserklärung. Darin befürchtet die deutsche Rockband Eloy, dass es aufgrund des gleichen Namens zu Verwechslungen kommen könnte. Da sich die Musik-Combo nach deutschem Gesetz tatsächlich im Recht befindet, muss der Boygroup-Star nun entweder unter seinem vollständigen Namen auftreten oder die Schreibweise seines Vornamens ändern. "Seit 25 Jahren bin ich auf der ganzen Welt als Eloy bekannt. Ich finde es beschämend, dass diese Band sich erst jetzt meldet, wo ich meinen ersten großen Erfolg als Solosänger habe. Aber bevor ich mir einen langen und teuren Gerichtsstreit antue, habe ich in der Sache eingelenkt", erklärt der Niederländer im Bild-Interview.

Eloy ärgert sich nicht nur aus beruflicher Sicht über die jüngsten Entwicklungen: "Ich hatte eine schlimme Kindheit. Mein Vater war Alkoholiker und hat mich sehr schlecht behandelt. Ich hab mir damals geschworen, dass ich als Sänger den Nachnamen meines Vaters ablegen will, weil ich damit nicht berühmt werden wollte", schildert er seine Enttäuschung. Unter welchem Namen er in Zukunft auftreten wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

Eloy de Jong beim Mon Cheri Barbaratag 2017Cinamon Red/WENN.com
Eloy de Jong beim Mon Cheri Barbaratag 2017
Bastiaan Ragas, Eloy de Jong und Lee Baxter (v.l.) bei der Artists Against Aids Gala in BerlinClemens Bilan/Getty Images
Bastiaan Ragas, Eloy de Jong und Lee Baxter (v.l.) bei der Artists Against Aids Gala in Berlin
Eloy de Jong bei einem Auftritt in LeipzigBecher/WENN.com
Eloy de Jong bei einem Auftritt in Leipzig
Was haltet ihr von dem Namens-Ärger?3655 Stimmen
588
Verständlich, so kommt es ja wirklich leicht zu Verwechslungen!
3067
Übertrieben, sie machen doch völlig unterschiedliche Musik!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de