Horst Lichter (56) verlor seine Gesundheit aus den Augen! Wenn der sympathische Rheinländer bei "Lafer! Lichter! Lecker!" den Kochlöffel schwang oder derzeit als Moderator von Bares für Rares leidenschaftliche Trödler unterstützt – immer entsteht der Eindruck, dass Horst in sich ruht. Doch bis dahin war es ein steiniger Weg für den beliebten Entertainer. Irgendwann spielte der Körper nicht mehr mit, Erkrankungen folgten Schlag auf Schlag. Doch Horst riss das Ruder herum.

Der gelernte Koch sattelte aus Frust über den rauen Umgangston in der Küche und für mehr Geld mit 19 Jahren auf Bergbau um. Gerade frisch verheiratet ackerte er zusätzlich fünf Tage die Woche auf einem Schrottplatz. Die Quittung folgte bald: mit 26 Jahren der erste Schlaganfall, mit 28 der zweite samt Nahtoderfahrung. Der Moderator landete in der Reha-Klinik und zog die Reißleine. "Erst nach dem zweiten Schlaganfall mit Herzinfarkt kam ich ins Grübeln und erkannte, dass das Leben, wie ich es führte, mitverantwortlich dafür war, dass ich krank geworden bin", erzählte der gebürtige Nettesheimer laut Bild in einem Interview mit dem AOK-Magazin.

Noch in demselben Jahr, 1990, eröffnete er im Anschluss an den Klinikaufenthalt seine erste Gaststätte und wurde so für das Fernsehen entdeckt. Spätestens seit seinen Aufträgen als Fernsehkoch war klar: Ein neuer Lebenswandel steht an. 2011 verkaufte er sein Restaurant und achtet seitdem verstärkt auf seine Gesundheit. Dazu stehen Urlaub und traute Zweisamkeit mit Ehefrau Nada ebenso auf dem Plan wie Sport und ausreichend Schlaf.

Horst und Nada Lichter bei der Goldenen Kamera 2018WENN.com
Horst und Nada Lichter bei der Goldenen Kamera 2018
Horst Lichter in der ARD-Sendung "Klein gegen Groß"Patrick Hoffmann/WENN.com
Horst Lichter in der ARD-Sendung "Klein gegen Groß"
Horst Lichter und Johann Lafer in der ZDF-Show "Lafer!Lichter!Lecker!"Schultz-Coulon/WENN.com
Horst Lichter und Johann Lafer in der ZDF-Show "Lafer!Lichter!Lecker!"
Wusstet ihr von Horst Lichters Erkrankungen?897 Stimmen
294
Ja, davon habe ich gehört!
603
Nein, das wusste ich gar nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de