Er verstarb nach einem tragischen Vorfall: Der ehemalige deutsche Radsport-Profi Andreas Kappes (✝52) ist tot. In der Nacht zum Dienstag verschied er nach einem eigentlich harmlosen Insektenstich. Allerdings löste der in dem Sportler eine allergische Reaktion aus, was sein Herz schließlich zum Stillstand brachte. Am Mittwoch sollte er in seiner Funktion des Sportlichen Leiters bei der Tour de Neuss in den Startlöchern stehen.

Am Montagabend habe Andreas noch mit dem Vorstand des Neusser Radfahrervereins (NRV) die letzten Details für das Radrennen geklärt, wie RP Online berichtete. NRV-Vorsitzender Stephan Hilgers äußerte sich heute: "Das Rennen wird wie geplant stattfinden, auch wenn wir alle tief bestürzt sind." Eine Absage sei sicher nicht im Sinn des Verstorbenen.

Der gebürtige Bremer zählte in den 80ern und 90ern zu den besten deutschen Radprofis. Er beendete seine aktive Karriere 2009, nachdem er 113 Siege einfahren konnte. 1984 repräsentierte er Westdeutschland bei den Olympischen Sommerspielen in Kalifornien. Sowohl auf der Straße als auch auf der Bahn feierte er große Erfolge, wie zum Beispiel 1998, als er Vize-Weltmeister im Punktefahren wurde. Die Fahrer der Tour de Neuss am Mittwoch planen eine Schweigeminute für den Radfahrer und wollen Trauerflor tragen.

Andreas Kappes 2005 während des Stuttgarter SechstagerennensMarkus Benk / Actionpress
Andreas Kappes 2005 während des Stuttgarter Sechstagerennens
Radprofi Andreas KappesVos, Cor / Actionpress
Radprofi Andreas Kappes
Sportler Andreas KappesRonald Wittek / Actionpress
Sportler Andreas Kappes


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de