Sie hat für neuen Schwung im Schlager gesorgt! Vanessa Mai (26) erklimmt schon seit 2012 die Spitzen der Hitparaden und hat dem Musikgenre eine ganz neue Frische verliehen. Doch die "Ich sterb für dich"-Interpretin ist von dem angestaubten Image, dass ihre Musikrichtung hat, ziemlich genervt. Für sie handelt es sich dabei nur um Schubladendenken. In einem Interview machte sie jetzt klar, warum sogar Ed Sheeran (27) in ihren Augen Schlager macht.

Für Vanessa ist die Musikrichtung, der sie sich widmet, genauso vielseitig wie Pop oder Hip-Hop. Zuletzt arbeitete sie für einen Song sogar mit einem Rapper zusammen. Am Freitag erscheint ihr neues Album "Schlager". Gegenüber der Bild zeigte sich die 26-Jährige genervt von den Vorurteilen: "Selbst ich hatte unterbewusst noch ganz alte Bilder zum Begriff 'Schlager' im Kopf. Das alte Schubladen-Denken."

Die Sängerin erklärte dabei auch, woher die Bezeichnung überhaupt stammt: "Ursprünglich war das Wort Schlager mal die Bezeichnung für einen Song, der dich wie ein Schlag trifft. Eigentlich ist also jede Nummer 1 ein Schlager. ‘Hit‘ heißt ja nichts Anderes auf Englisch. Eigentlich ist also auch Ed Sheeran Schlager..." Sie selbst fühlt sich in dem Genre superwohl und wird wohl auch demnächst wieder viele Facetten dieser Musikrichtung zeigen.

Vanessa Mai in Berlin 2018P.Hoffmann / WENN.com
Vanessa Mai in Berlin 2018
Vanessa Mai in BerlinCinamon Red/WENN.com
Vanessa Mai in Berlin
Vanessa Mai beim Schlagerboom 2017 in DortmundGetty Images / Mohssen Assanimoghaddam
Vanessa Mai beim Schlagerboom 2017 in Dortmund
Was haltet ihr von Vanessas Erklärung?553 Stimmen
293
Sie hat recht! Schlager kann sich ganz verschieden anhören.
260
Das was sie macht, ist in meinen Augen eh kein Schlager mehr.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de