In der vierten Folge der Bachelorette fingen die Männer an, Nadine Klein (32) davonzulaufen. Erst verschwand Rafi Rachek und dann beendete auch Stefan Gritzka seine Teilnahme an der Kuppelshow freiwillig. Bei dem Steuerrechtler kam die Studentin letzten Endes nicht so gut an. Er wünschte sich einen anderen Typ Frau. Vor allem eine, mit der er Eisessen gehen könne. Genau diese Kritik griff die Wahlberlinerin jetzt vermutlich auf.

Die brünette Beauty sandte nun einen kurzen Freitagabendgruß an ihre Follower auf Instagram. Das dort hochgeladene Bild zeigt sie beim genüsslichen Verzehr einer süßen Kaltspeise. "Heute mal Eis statt Schnittblumen. Schöne Abwechslung! Einen tollen Start ins Wochenende wünsche ich euch", schrieb die gelernte Musicaldarstellerin zudem in die Bildunterschrift. Ob die 32-Jährige mit ihrem Foto wohl auf die Aussagen des Hannoveraners anspielt? Obwohl Stefan diese Worte nur gegenüber seinem Nebenbuhler Filip Pavlovic äußerte, dürfte sie die nach der Ausstrahlung der Episode nun mitbekommen haben.

Auch wenn sie der Abgang des 35-Jährigen kurz vor der Rosenvergabe sehr schmerzte, konnte die Bachelorette kurze Zeit später wieder lächeln. Die verbliebenen Kandidaten hatten eine kleine Rap-Einlage für sie vorbereitet. Die kurze Darbietung sorgte bei den Zuschauern aber eher für Fremdscham als für Freude.

Stefan Gritzka und Nadine KleinMG RTL D
Stefan Gritzka und Nadine Klein
Nadine Klein, Bachelorette 2018Instagram / nadine.kln
Nadine Klein, Bachelorette 2018
Nadine Klein in der vierten Nacht der RosenMG RTL D
Nadine Klein in der vierten Nacht der Rosen
Was meint ihr: War das ein Seitenhieb von Nadine an Stefan?1380 Stimmen
695
Ja, definitiv! Warum sollte sie das sonst posten?
685
Nein, das war einfach nur Zufall.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de